Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

Presenter Test

Ratgeber Presenter

Presenter werden heutzutage sehr vielseitig genutzt und sind vor allem in Bildungseinrichtungen, in der Astrologie, bei Vermessungen, beim Sport oder bei sonstigen Präsentationsvorhaben kaum noch wegzudenken. Die kleinen Fernbedienungen, die vorrangig zum Steuern des Computers bzw. der Vortragssoftware dienen, sind im Handel in allen Preisklassen erhältlich. Entsprechend breit gefächert sind allerdings auch die Qualitätsunterschiede. Worauf Sie beim Kauf eines Presenters, aber auch beim Umgang mit einem Laserpointer achten sollten, können Sie nun in der folgenden Übersicht nachlesen.

Vergleich Logitech R400 Kensington Expert K72426AM August LP205R
Bewertung
4.5
4.5625
4.375
Bild
Preis
Reichweite
4.5
4.75
4.5
Verarbeitung
4
4.5
4.25
Ausstattung
4.75
4.5
4.5
Handhabung
4.75
4.5
4.25
Daten
Farbe Laserpointer rot grün rot
Ausgangsleistung Laserpointer < 1mW 1mW
Reichweite (m) 15 50 10
Plug&Play ja ja ja
Geeignet für Keynote und PowerPoint Keynote und PowerPoint Powerpoint, Word, Excel, ACDsee, Webseiten, Acrobat Reader etc.
Stromversorgung via 2 AAA Batterien 2 LR44 Batterien 1 AAA Batterien
Lieferumfang Presenter schnurlos, kabelloser Mini-Empfänger, 2 Batterien vom Typ AAA, Reise-Etui, Bedienungsanleitung, 3 Jahre Garantie Presenter schnurlos, verstaubarer USB-Empfänger, Tasche zur Aufbewahrung Presenter schnurlos, kabelloser Mini-Empfänger, Reise-Etui, Bedienungsanleitung
Angebote Angebot Angebot Angebot

Verschiedene Arten von Presentern

Arten Beschreibung / Vor- und Nachteile
Maus mit Präsentationsfunktion Hierbei handelt es sich um PC-Mäuse, die eine oder mehrere zusätzliche Tasten zum Steuern von Powerpoint- oder Mediaplayeranwendungen per Laserpointer besitzen. Große Unterschiede gibt es allerdings bei den Einstellungsoptionen. Exemplare in den unteren Preisklassen können beispielsweise nur mit den Grundfunktionen aufwarten. Hochwertige Presenter-Mäuse verfügen zudem über eine praktische Verstauungsmöglichkeit für das USB-Dongle direkt im Inneren der Maus.
Vorteile
- einfache Lösung für gelegentliche Präsentationen
- gleichzeitig als Maus und Presenter nutzbar
- USB-Dongle kann auch mehrere Komponenten unterstützen
Nachteile
- meist preisabhängige Einstellungsmöglichkeiten
- weniger für regelmäßige Einsätze geeignet
- etwas störanfällig bei baulichen Hindernissen
Echter Presenter Die sogenannten echten Presenter mit Laserpointer, wahlweise in den Farben Rot, Grün oder Blau, dienen zur drahtlosen Steuerung einer Präsentation. Neben dem Empfangsteil zählt zum Lieferumfang außerdem eine entsprechende Fernbedienung. Die Datenübertragung erfolgt meist per Bluetooth, WLAN oder Infrarot. Presenter mit Funk erreichen eine Reichweite von ca. 15 bis 30 m. Bei der Infrarotübertragung darf die Sicht zum verwendeten Computer durch Hindernisse hingegen nicht unterbrochen sein. Exemplare im höheren Preissegment besitzen nicht selten auch einen integrierten Flashspeicher.
Vorteile
- für den regelmäßigen Einsatz geeignet
- bedarfsgerechte Farbauswahl
- einfache Installation per Plug and Play
- hohe Reichweite per Bluetooth oder WLAN
- wahlweise auch als Speicher nutzbar
Nachteile
- Infrarot benötigt freie Sichtlinie
- große Preisunterschiede

Des Weiteren gibt es aber auch noch Kugelschreiberpresenter, die meist in den niedrigen Preisklassen zu finden sind und vor allem für die mobile Nutzung oder zum Spielen interessant sein dürften. Weniger verbreitet sind zudem Presenter mit zusätzlicher Mausfunktion. Diese übernehmen unter anderem die Programmsteuerung des Mauszeigers auf dem Monitor des PCs.

 

Laserfarben

Rot
Entgegen einer weitverbreiteten Vermutung gehört der rote Laser keinesfalls zur besten Wahl. Zu den ausschlaggebenden Gründen für das dennoch sehr umfangsreiche Angebot von Presentern mit rotem Laser dürften die mittlerweile sehr günstigen Herstellungskosten in Massenproduktion sein. Entsprechend gering sind somit auch die Preise. Für einfache Präsentationen reicht die Intensität bzw. die Erkennbarkeit des Laserpunktes aber vollkommen aus. Einsetzbar ist das rote Laserlicht nicht nur für Präsentationen auf hellen Flächen, sondern beispielsweise auch für Vermessungsarbeiten. Zur Sicherheit gibt es allerdings eine vom Gesetz festgelegte Leistungsobergrenze, die im Vergleich relativ gering ausfällt.

Grün
Im Durchschnitt kann das menschliche Auge einen grünen Laserpointer bis zu 20-mal deutlicher als einen roten Laser erkennen. Das heißt also, dass ein Presenter mit grünem Laser erheblich weniger Energie verbraucht, eine höhere Reichweite hat und sehr gut wahrnehmbar ist. Zudem eignen sich diese Laserpointer optimal für Präsentationen im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung oder in sehr hellen Räumlichkeiten. Ob sich die Anschaffung aber tatsächlich rechnet, sollte gut überlegt sein, da der Aufwand für die Herstellung höher ist und sich somit auch im Kaufpreis widerspiegelt.

Blau
Die Farbe Blau wird vom Auge nicht ganz so intensiv wahrgenommen. Deshalb sollte der blaue Laserpointer auch eine sehr hohe Leistung haben. Allerdings kommen auch hier wieder erhebliche Qualitätsunterschiede und natürlich auch die gesetzlich festgelegten Leistungsgrenzen ins Spiel. Die einfachen blauen Presenter in den unteren und mittleren Preisklassen sind somit also meist nur für Präsentationen in Räumlichkeiten ohne direkte Sonneneinstrahlung geeignet. Im oberen Preissegment findet man hingegen sehr hochwertige Exemplare mit blauem Lichtstrahl, die sich von Sonnenstrahlen kaum noch beeindrucken lassen. Wer seine Präsentationen zudem eher unauffällig gestalten möchte, ist mit einem blauen Laserpointer ebenfalls gut beraten.

 

Worauf sollte man beim Kauf und beim Umgang mit Laserpointern unbedingt achten?

Vor allem der rote Laser kann für das Augenlicht zur Gefahr werden. Deshalb darf der Laserstrahl auf gar keinen Fall in Augenrichtung geleitet werden.
Außerdem gibt es Gebiete, in denen Laserpointer nur unter bestimmten Voraussetzungen, von ausgewählten Personen oder gar nicht eingesetzt werden dürfen. Dazu zählen beispielsweise Flugplätze bzw. deren Start- und Landebahnen.
Achten sollte man außerdem auf eine hochwertige Verarbeitung und auf eine entsprechend gute Leistung. Entscheidend sind dabei auch die Akku- oder Batterielaufzeiten, eine möglichst geringe Strahlauffächerung, die Reichweiten und das Übertragungskonzept.

 

Zusammenfassende Übersicht über alle Fragen vor dem Kauf

  • Welche Zwecke soll der Presenter erfüllen?
  • Was möchte ich mit dem Laserpointer präsentieren?
  • Kommt der Presenter selten oder eher regelmäßig zum Einsatz?
  • Welche Reichweite und Batterielaufzeit muss der Presenter mindestens haben?
  • Welche Farbe soll der Lichtstrahl für meine Zwecke haben?
  • Soll der Presenter auch bei starker Sonneneinstrahlung genutzt werden?
  • Besitzt der Laserpointer ein anerkanntes Prüfsiegel?
  • Welche Zusatzfunktionen benötige ich?
  • Kenne ich die gesetzlichen Vorschriften und die Sicherheitsaspekte beim Umgang?
  • Wie viel darf der Presenter maximal kosten?

Vergleich Logitech R400 Kensington Expert K72426AM August LP205R
Bewertung
4.5
4.5625
4.375
Bild
Preis
Reichweite
4.5
4.75
4.5
Verarbeitung
4
4.5
4.25
Ausstattung
4.75
4.5
4.5
Handhabung
4.75
4.5
4.25
Daten
Farbe Laserpointer rot grün rot
Ausgangsleistung Laserpointer < 1mW 1mW
Reichweite (m) 15 50 10
Plug&Play ja ja ja
Geeignet für Keynote und PowerPoint Keynote und PowerPoint Powerpoint, Word, Excel, ACDsee, Webseiten, Acrobat Reader etc.
Stromversorgung via 2 AAA Batterien 2 LR44 Batterien 1 AAA Batterien
Lieferumfang Presenter schnurlos, kabelloser Mini-Empfänger, 2 Batterien vom Typ AAA, Reise-Etui, Bedienungsanleitung, 3 Jahre Garantie Presenter schnurlos, verstaubarer USB-Empfänger, Tasche zur Aufbewahrung Presenter schnurlos, kabelloser Mini-Empfänger, Reise-Etui, Bedienungsanleitung
Angebote Angebot Angebot Angebot
Weiterlesen ...
Inhalt abgleichen