Bestseller

  1. IWH 68.8719/00
    Angebot - Testbericht
    IWH 68.8719/00
  2. Hauck Dream n Play Plus
    Angebot - Testbericht
    Hauck Dream n Play Plus
  3. Infantastic
    Angebot - Testbericht
    Infantastic
  4. Kinderbett Reisebett Klappbett in blau inkl. Tasch
    Angebot
    Kinderbett Reisebett Klappbett in blau inkl. Tasch
  5. Hauck Dream n Play
    Angebot - Testbericht
    Hauck Dream n Play

Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ratgeber

Weitere Informationen

Worauf sollten Sie beim Kauf achten? Das verrät Ihnen unser Ratgeber! Mehr ...

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

Reisebetten Test & Vergleich

Das eigene Kinderreisebett kann im Urlaub viel Stress ersparen und zu einer erholsamen Nacht beitragen. Oft sind die Babybetten die Hotels zur Verfügung stellen in einem schlechten Zustand, mit dem Eigenen ist man immer auf der sicheren Seite.

TestergebnisVergleichssieger2. Platz3. Platz
ProduktHauck Dream n Play PlusHauck Dream n PlayIWH 68.8719/00
Bewertung
4
4
3
PreisAb 36.99 EUR*Ab 32.91 EUR*Ab 20.81 EUR*
BildHauck Dream n Play PlusHauck Dream n PlayIWH 68.8719/00
Vorteile
  • Einfacher Aufbau
  • Günstiger Preis
  • Solide Ver­ar­bei­tung
  • Einfacher Auf­bau
  • Einfache Transpor­tabilität
  • Hohe Stand­fes­tigkeit
  • Geringes Ge­wicht
  • Gute Trans­port­ei­gen­schaf­ten
  • Gute Schaum­stoffteile
Nachteile
  • Dünne Matratze
  • Plastik­geruch
  • Gelegentlich che­mi­scher Geruch
  • Dünne Falt­ma­tratze
  • Chemischer Geruch
  • Verar­beitung
Test / VergleichBerichtBerichtBericht
AngeboteAngeboteAngeboteAngebote

Vergleichssieger Reisebett Hauck Dream n Play Plus

4
Hauck Dream n Play Plus

Kinderbettchen für Kurzreise mit kleineren Schwächen! Mit einer Gesamtbewertung von 4,1 bei fünf erreichbaren Punkten fand das Hauck Dream n Play Plus im Testbericht viele Befürworter, aber auch mehrere enttäuschte Nutzer. Positive Noten bekam das Reisebett für den unkomplizierten Aufbau und für den günstigen Preis. Der überwiegende Teil der Käufer war auch mit der Verarbeitung recht zufrieden. Nur in wenigen Ausnahmefällen beschwerte man sich über unsaubere Nähte und einen minderwertigen Reißverschluss. Nicht ganz so begeistert war man zudem von der mitgelieferten Matratze. Bei einzelnen Modellen wurde im Test leider auch ein unangenehmer Plastikgeruch festgestellt.

Reisebett Hauck Dream n Play

4
Hauck Dream n Play

Preiswertes und praktisches Reisebett mit gewissen Einschränkungen! Das Hauck Dream n Play lässt sich leicht aufbauen, einfach transportieren und es hat eine hohe Standfestigkeit. Mit diesen positiven Eigenschaften holte sich das Reisebett im Test von den Kunden durchschnittlich 4,4 von fünf möglichen Sternen. Die Inhaltsstoffe wurden von einem unabhängigen Institut jedoch nur mit „Ausreichend“ benotet. Entsprechende Abwertungen gab es somit auch im Testbericht einiger Käufer, die einen chemischen Geruch feststellten. Kritik musste sich auch die mitgelieferte Faltmatratze gefallen lassen.

Kindermatratze IWH 68.8719/00 (für Reisebetten)

3
IWH 68.8719/00

Bequem und praktisch, aber sehr geruchsintensiv! Alles in allem konnte sich die Kinder-Reise-Matratze IWH 68.8719/00 gut bei der Käufergemeinschaft durchsetzen. Im Durchschnitt gab es 4,2 von fünf Sternen im Testbericht und immerhin 72 % entschieden sich für ein „Gut“ bis „Sehr gut“. Die zum Reisebett passende Matratze überzeugte in den Rezensionen mit einem angenehm leichten Gewicht, mit guten Transporteigenschaften und mit einem attraktiven Design. Auch die recht weichen Schaumstoffteile wurden von vielen Verbrauchern gelobt. Einigen Nutzer beklagten sich im Test jedoch über einen stechenden bzw. unangenehmen Geruch. Auch über die Verarbeitung waren sich die Käufer nicht ganz einig.

Ratgeber Kinderreisebett

Das eigene Kinderreisebett kann im Urlaub viel Stress ersparen und zu einer erholsamen Nacht beitragen. Oft sind die Babybetten die Hotels zur Verfügung stellen in einem schlechten Zustand, mit dem Eigenen ist man immer auf der sicheren Seite. Weiterlesen ...

 

Kinderreisebetten Ratgeber

Arten:

Reisebett für Säuglinge

Besonders geeignet für Babys im Alter von neun bis zwölf Monaten sind vor allem die ovalen Reisebetten mit dazugehörigem Schlafsack und mit einer passenden Luftmatratze. Eine extra Bodenplatte ist meist nicht vorhanden, sodass bestenfalls ein weicherer Untergrund empfehlenswert ist. Ausgereifte Modelle verfügen über ein sogenanntes Pop-Up-System für einen möglichst zügigen Auf- und Abbau. Sind die Babys bereits im Krabbelalter, sollte zudem eine seitliche Öffnung vorhanden sein, welche sich je nach Situation auch wieder schließen lässt.Sinnvoll wären außerdem auch kombinierbare Reisebetten mit Babyaufsatz, denn diese erhöhten Babyliegeflächen lassen sich direkt am Bettgestell montieren. Wahlweise sind die durchsichtigen Sicherheitsnetze um die gesamte Liegefläche oder nur an den Seiten angebracht. Sehr komfortable Modelle bieten zudem eine Möglichkeit zum Abdunkeln.

Reisebett für Kinder

Die gängigste Größe der Liegefläche beträgt ca. 60 x 120 cm. Es gibt natürlich auch größere Varianten, die allerdings auch ein entsprechend höheres Gewicht haben. Die leichteren Ausführungen, meist im Zelt- oder Muschelformat, sind für Kinder von bis zu 24 Monaten vollkommen ausreichend. Für die größeren Kinder darf es auch gerne das ganz normale Standardmodell mit Gestell und Füßen sein.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Bei den Standardreisebetten sollte man auf bestimmte Faktoren sehr genau achten. Dazu zählt zum Beispiel die Stabilität des Gestells. Stahlrohre oder Aluminium empfehlen sich dabei natürlich bestens. Es gibt aber auch Gestelle aus Kunststoff, welche ebenfalls robust sein können, sich aber eher für leichtgewichtige Nutzer eignen. Eine zusätzliche Mittelstrebe erhöht die Stabilität deutlich und somit auch die Sicherheit.

Differenzieren muss man auch bei den Ausstattungsmerkmalen. Zu vielen preiswerten Standardreisebetten gehört beispielsweise die Matratze nicht generell zur Grundausstattung und muss extra bestellt werden. Hierbei ist besonders auf den Härtegrad und auf die Federung zu achten. Entscheidend wäre außerdem, ob es einen jeweils ausgearbeiteten Kopf- und Fußbereich gibt. Verstauungsmöglichkeiten für kleine Reise- oder Pflegeutensilien, Flaschenhalter und Himmel sprechen ebenfalls für ein gut durchdachtes Reisebett.

Nicht weniger wichtig dürften die Transport- und Aufbaueigenschaften sein. Will man das Bett in erster Linie auf Zug-, Bus- oder Flugreisen mitnehmen, sollte es nicht nur zusammenklappbar, sondern in diesem Zustand auch handlich klein und nicht zu schwer sein. Bei der Mitnahme im Auto kommt es hingegen auf die Größe bzw. auf das Platzangebot im Kofferraum an. Transportrollen mit Bremsen sind auf Reisen ebenfalls sehr nützlich und teilweise weisen die etwas hochwertigeren Reisebetten sogar gepolsterte Handgriffe auf. Sinnvoll sind zudem auch dazugehörige Tragetaschen oder zumindest ein gepolsterter Trageriemen.

Vor allem bei Produkten für Kinder spielen die verwendeten Materialien eine sehr wichtige Rolle. Gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe gehören somit auch grundsätzlich nicht in Reise- oder Luftbetten, egal ob für Babys und Kleinstkinder oder für Erwachsene.

Eine gute und saubere Verarbeitung ist meist verantwortlich für die Langlebigkeit der Reisebetten. Zur Vermeidung von Verletzungen sollten Kinderreisebetten zudem keine scharfen Kanten oder spitze Ecken haben.

 

Zubehör für Reisebetten

Matratze

Wie bereits erwähnt, werden die Reisebetten nicht immer mit einer alltagstauglichen Matratze geliefert. Die im Handel verfügbare Auswahl ist jedoch breit gefächert, sodass es letztendlich nur eine Preisfrage sein wird. Es ist allerdings nicht generell so, dass die teuerste Matratze auch gleich die Beste ist. Erfahrungsberichte und vor allem die Ergebnisse von unabhängigen Testinstituten können dabei sehr hilfreich sein.

Insektenschutznetze

Ob ein derartiges Netz wirklich notwendig ist, hängt natürlich von der Umgebung ab. Beim Campen und Zelten sowie in den Monaten mit erhöhtem Insektenflug beantwortet sich die Frage wohl von selbst. Nützlich kann so ein möglichst abnehmbares Netz aber auch in Räumen mit offenen Fenstern sein. Bei Kleinstkindern und Babys sollte man zudem auf eine hohe Maschendichte achten.

Wickeltisch

Babys im Wickelalter wollen auch auf Reisen oder in einer fremden Umgebung ohne lange Wartezeiten gewickelt werden. Deshalb gibt es zum Babyreisebett zu- und aufklappbare Wickeltische, die meist sehr bequem und auch sehr günstig sind. Selbstverständlich sollten sie aber außerdem auch waschbar oder wenigstens abwischbar sein.

Sonnenschutz

Es wird wohl eher selten vorkommen, dass ein kleines Kind oder ein Baby im Reisebett ungeschützt in der Sonne steht. Inwieweit somit ein zusätzliches Sonnenverdeck sinnvoll ist, bleibt den Eltern überlassen. Wenn das Kind jedoch an sehr heißen und sonnigen Tagen direkt im Bettchen transportiert wird, ist so ein Verdeck durchaus wertvoll.

Spielzeug

Nicht nur im Kinderwagen, sondern auch im Reisebettchen schlafen Kinder nicht sofort ein. Spielsachen können dabei äußerst hilfreich sein. Sehr praktisch für Kinderreisebetten sind zum Beispiel Spieluhren oder auch sogenannte Spielzeugbügel. Ausreichend Platz für das Lieblingskuscheltier sollte aber trotzdem noch bleiben.

 

Zusammenfassende Übersicht über alle Fragen vor dem Kauf

  • Für welche Zwecke benötige ich ein Reisebett?
  • Welches Zubehör ist für die Nutzung wirklich sinnvoll?
  • Wie wichtig sind mir Komfort und Transporteigenschaften?
  • Aus welchen Materialien wurde das Reise- oder Luftbett gefertigt?
  • Wie hoch ist mein verfügbares Budget?
  • Welche Eigenschaften muss die Matratze haben?

 

Vergleich Kinderreisebetten

Testergebnis Vergleichssieger 2. Platz 3. Platz
Produkt Hauck Dream n Play Plus Hauck Dream n Play IWH 68.8719/00
Bewertung
4
4
3
Preis Ab 36.99 EUR* Ab 32.91 EUR* Ab 20.81 EUR*
Bild Hauck Dream n Play Plus Hauck Dream n Play IWH 68.8719/00
Vorteile
  • Einfacher Aufbau
  • Günstiger Preis
  • Solide Ver­ar­bei­tung
  • Einfacher Auf­bau
  • Einfache Transpor­tabilität
  • Hohe Stand­fes­tigkeit
  • Geringes Ge­wicht
  • Gute Trans­port­ei­gen­schaf­ten
  • Gute Schaum­stoffteile
Nachteile
  • Dünne Matratze
  • Plastik­geruch
  • Gelegentlich che­mi­scher Geruch
  • Dünne Falt­ma­tratze
  • Chemischer Geruch
  • Verar­beitung
Test / Vergleich Bericht Bericht Bericht
Angebote Angebote Angebote Angebote


Inhalt abgleichen