Bestseller

  1. GP ReCyko+ AA
    Angebot - Testbericht
    GP ReCyko+ AA
  2. Varta Toy Rechargeable Accu Ready2Use AAA Micro Ni
    Angebot
    Varta Toy Rechargeable Accu Ready2Use AAA Micro Ni
  3. Ansmann maxE
    Angebot - Testbericht
    Ansmann maxE
  4. RAVPower 10400mAh Powerbank Externer Akku Pack Zus
    Angebot
    RAVPower 10400mAh Powerbank Externer Akku Pack Zus
  5. RAVPower RP-PB07 (10400 mAh)
    Angebot - Testbericht
    RAVPower RP-PB07 (10400 mAh)

Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

Test USB-Akku EasyAcc PB10000C (10.000 mAh)

4

Für mehr Unabhängigkeit! Der mobile EasyAcc PB10000C mit 10.000mAh fand bei den weit über 200 Käufern offenbar sehr großen Anklang im Testbericht. Mit durchschnittlich 4,7 von fünf verfügbaren Sternen leistete sich der USB-Akku fast keine Fehler während der Prüfung und überzeugte insgesamt mit einer erstklassigen Funktionalität. Äußerst erfreut war man u. a. vom kompakten Format und von der unkomplizierten Handhabung. Auch mit der etwas längeren Ladezeit kamen die Anwender bestens zurecht. Lediglich bei der Qualität des Ladekabels gab es im Test noch etwas Luft nach oben.

Die vollkommen lautlos arbeitende Powerbank inklusive An- und Ausschalter hat eine Gesamtleistung von 10.000mAh. Zum EasyAcc PB10000C gehören zwei Micro-USB-Kabel mit 20 cm bzw. 60 cm. Diese erfüllten im Testbericht zwar ihren Zweck, machten aber nicht unbedingt einen besonders hochwertigen Eindruck. Ein Stromkabel ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten. Der 130 x 71 x 16 mm kleine und 240 g leichte USB-Akku hingegen zeichnete sich mit einer sehr guten Verarbeitung aus.

Der duale USB-Ausgang erlaubte im Test das Aufladen von zwei Geräten, wie beispielsweise Smartphones oder MP3-Player, gleichzeitig. Zwei iPad sollte man jedoch nicht anschließen, da sich dadurch die Geschwindigkeit deutlich verringert und die Powerbank zudem sehr schnell an ihre Leistungsgrenze stößt.

Angebot

Sämtliche Vorgänge dauerten mit dem mobilen Stromspender im Vergleich zum Aufladen per Steckdose zwar etwas länger, aber dieser Aspekt war im Testbericht durchaus nachvollziehbar und stellte somit keinen Grund zur Kritik dar.

Um den entleerten EasyAcc PB10000C selbst wieder aufladen zu können, muss man ca. 3,5 bis vier Stunden einplanen. Informationen zum aktuellen Ladezustand des Akkus bekommt man über die vier LED-Lämpchen. Eine leuchtende LED entspricht somit 25 %.

Erstaunt war man in den Rezensionen über das enorme Durchhaltevermögen. Nach Messung mehrerer Nutzer konnte man zum Beispiel ein iPhone ca. drei bis vier Mal mit dem USB-Akku aufladen. Beim iPad ermittelte man im Test immerhin noch bis zu 1,5 vollständige Aufladungen.

Fazit

Wer sehr viel unterwegs ist und möglichst unabhängig von verfügbaren Steckdosen oder Zigarettenanzündern bleiben möchte, findet mit dem EasyAcc PB10000C eine hervorragende Lösung. Der 10.000mAh starke USB-Akku ist für zahlreiche Smartphones, Tablets, MP3-Player oder sonstige Geräte geeignet und lässt sich aufgrund seiner geringen Maßen bestens in der Handtasche verstauen. Dafür gibt es selbstverständlich eine vorbehaltlose Kaufempfehlung.

Vorteile

  • Unkomplizierte Handhabung
  • Gute Verarbeitung
  • Kompakte Maße

Nachteile

  • Mäßige Qualität des Ladekabels

Angebote

EasyAcc PB10000C

Zur Zeit nicht verfügbar.

Technische Details

Daten
TypUSB-Akku mit zwei USB Ausgängen
Elektrochemisches SystemLithium-Polymer Zellen
Spannung5 Volt
Kapazität10000 mAh
LieferumfangMicro USB Ladekabel mit 20 und 60 cm, Benutzerhandbuch

Preisvergleich

EasyAcc PB10000C

Zur Zeit nicht verfügbar.

Veröffentlicht von Christian

Finde mich bei: Google+ oder Twitter. Ich freue mich über Feedback zum Inhalt oder dem Aufbau der Seite. Kontakt