Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

Energiekostenmeßgerät profitec KD 302

4

Genaues Energiekostenmessgerät mit kleineren Schwächen! Die Anzahl der unzufriedenen Kunden hielt sich im Testbericht zum profitec KD 302 absolut in Grenzen. Durchschnittlich erteilte man dem Energiekostenmessgerät 4,3 von fünf Bewertungssternen. Lediglich 8 % der Nutzer waren von diesem Modell enttäuscht. Alle anderen Käufer lobten im Test zunächst den relativ günstigen Preis und die hohe Empfindlichkeit beim Messen. Positive Noten gab es außerdem für die einfache Bedienung sowie für die Genauigkeit. Gewünscht hätten sich jedoch viele Nutzer eine Speichermöglichkeit der Daten nach Abschaltung des Gerätes. Bemängelt wurde außerdem, dass man nur ganze Cent-Beträge eingeben kann.

Das profitec KD 302 verfügt über einen Messbereich von 0,2 bis 3600 Watt. Der Frequenzmessbereich liegt bei 10 bis 99 Hz. Sehr angenehm überrascht war man im Testbericht über die hohe Genauigkeit. Das Energiekostenmessgerät ist somit auch für Messungen an Geräten im Stand-by geeignet. Bei den höheren Energieverbrauchern waren die Ergebnisse im Test ebenfalls absolut in Ordnung.

Angebot

Dank einer leicht verständlichen Bedienungsanleitung dürfte es bei der Inbetriebnahme eigentlich keine Probleme geben. Die High-Low-Funktion könnte gegebenenfalls etwas genauer beschrieben werden.

Bereits nach Eingabe des Stromtarifes ist das Messgerät betriebsbereit. Natürlich muss das profitec KD 302 vorab in die Steckdose gesteckt werden. Das Anzeigefeld ist relativ klein, aber noch erkennbar. Möglich sind unter anderem Langzeitverbrauchsmessungen sowie aktuelle Verbrauchsmessungen.

Sobald das Energiekostenmessgerät aus der Steckdose gezogen wird, gehen die ermittelten Daten allerdings verloren. Im Testbericht hätten sich deshalb zahlreiche Anwender einen zusätzlichen Batteriebetrieb gewünscht. Zumindest blieben im Test wenigstens die Stromkosten pro kWh für eine kurze Zeit erhalten. Auf eine Hochrechnung des gesamten Jahresverbrauches wurde bei diesem Modell jedoch verzichtet.

Aufgrund der geringen Maße von nur 70 x 139 x 75 mm ist das profitec KD 302 vollkommen unauffällig. Das Messgerät überzeugt zudem mit einer robusten Bauweise und einer durchaus hohen Langlebigkeit.

Fazit

Unter Beachtung der günstigen Anschaffungskosten bietet das Energiekostenmessgerät insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der fehlende Batteriebetrieb ist allerdings ärgerlich. Ansonsten arbeitet das profitec KD 302 aber äußerst genau und sehr zuverlässig. Es eignet sich für Messungen von geringen und auch höheren Verbrauchswerten. Zudem verlangt das simpel bedienbare Gerät vom Nutzer keine speziellen Vorkenntnisse. Einer fast uneingeschränkten Kaufempfehlung für Sparfüchse steht somit also nichts mehr im Wege.

Vorteile

  • Preis
  • Bedienung
  • Genauigkeit
  • Messempfind­lichkeit

Nachteile

  • Nur Cent-Beträge möglich
  • Fehlende Speicher­möglichkeit

Angebote

profitec KD 302

Zur Zeit nicht verfügbar.

Technische Details

Daten
Anzeige der Leistungsaufnahme (Watt)0,2-3600
Anzeige des Energieverbrauchs (KW/h)0,001-9999
Anzeige der Energiekostenja
Anzeige der Einschaltdauer
Max. Leistung 3.600 Watt
Min. messbare Leistung0,2 Watt
Eigenverbrauch (Watt)

Preisvergleich

profitec KD 302

Zur Zeit nicht verfügbar.

Veröffentlicht von Christian

Finde mich bei: Google+ oder Twitter. Ich freue mich über Feedback zum Inhalt oder dem Aufbau der Seite. Kontakt