Bestseller

  1. W6 N 1235/61
    Angebot - Testbericht
    W6 N 1235/61
  2. W6 N 1615
    Angebot - Testbericht
    W6 N 1615
  3. Brother Overlock 1034D
    Angebot
    Brother Overlock 1034D
  4. W6 N 454D
    Angebot - Testbericht
    W6 N 454D
  5. Brother Innov-is 10 a Anniversary
    Angebot - Testbericht
    Brother Innov-is 10 a Anniversary

Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ratgeber

Weitere Informationen

Worauf sollten Sie beim Kauf achten? Das verrät Ihnen unser Ratgeber! Mehr ...

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

AEG, Nähmaschinen

Mit der passenden Nähmaschine kann man schnell eine Hose kürzen oder aber ein tolles Abendkleid nähen. Welche Nähmaschine sich lohnt, hängt natürlich von vielen verschiedenen Faktoren ab, dazu zählen beispielsweise die bereits vorhandenen Fertigkeiten, die Häufigkeit der Nutzung, die Einsatzgebiete sowie die maximale Investitionshöhe.

Im folgenden Video werden die wichtigsten Funktionen am Beispiel der Nähmaschine Levivo NC1 kurz vorgestellt. Dazu gehören die Einfädelhilfe, die Stichauswahl, die Einstellung der Stichbreite und natürlich das Nähen selbst (Gradstich und Blindstich).

TestergebnisVergleichssieger2. Platz3. Platz
ProduktBrother Innov-is 10 a AnniversaryLevivo NC1W6 N 1235/61
Bewertung
5
5
5
PreisAb 319.00 EUR*Ab 189.90 EUR*Ab 149.00 EUR*
BildBrother Innov-is 10 a AnniversaryLevivo NC1W6 N 1235/61
Vorteile
  • Gute Nähergebnisse
  • Leise Betriebs­geräusche
  • Saubere Naht­führung
  • Hohe Qualität
  • Saubere Nähte
  • Einfaches Einfädeln
  • Un­kompli­zierte Hand­habung
  • Auto­mati­scher Nadel­einfädler
  • Viel­fältige Näh­programme
Nachteile
    • Lauter Tastenton
      Test / VergleichBerichtBerichtBericht
      AngeboteAngeboteAngeboteAngebote

      In dieser Kategorie befinden sich zurzeit keine Beiträge.

       

      Nähmaschinen Ratgeber

      Nähmaschinenarten:

      Manuelle oder computergesteuerte Nähmaschinen

      Bei den eher preiswerten Nähmaschinen erfolgt die Steuerung meist manuell, was für Leute mit gewissen Vorkenntnissen wohl kein Problem darstellen dürfte. Bei den digitalen bzw. computergesteuerten Exemplaren gehört u. a. ein LCD-Display mit Touchscreenbedienung dazu. Generell lassen sich diese Maschine etwas leichter bedienen und sind vor allem für ständig wiederkehrende Näharbeiten oder für sehr häufig wechselnde Sticharten empfehlenswert. Sie sollten aber beachten, dass die computergesteuerten Modelle deutlich preisintensiver sind und sich die Anschaffung meist nur bei regelmäßiger Nutzung wirklich lohnt.

      Freiarmnähmaschine

      Wer vorrangig Hosenbeine, Ärmel oder sonstige geschlossene Kleidungsbereiche nähen möchte, ist mit diesen Modellen gut beraten. Bestenfalls empfiehlt sich eine umfunktionierbare und frei stehende Nähmaschine, bei denen das entsprechende Teil bedarfsgerecht abgenommen werden kann. Freiarmnähmaschinen sind zudem recht gut ausgestattet und verfügen über eine mehr oder weniger sinnvolle Programmauswahl.

      Vorteile Nachteile
      • ideal für rund geschlossene Kleidungsteile
      • meist umfunktionierbar
      • vielseitig einsetzbar
      • große Bewegungsfreiheit
      • nicht einbaubar in Tische oder Möbel
      • leicht erhöhter Platzbedarf

       

      Overlocknähmaschine

      Bei den Overlockmaschinen gibt es halb- und vollautomatische Ausführungen. Wer u. a. Stoffe mit nur einem Nähprogramm heften und säubern sowie die Nahtzugaben abschneiden möchte, ist damit auf der sicheren Seite. Meist hat man bei diesen Modellen auch eine gewisse Auswahl an Stich-, Naht- und Zusatzprogrammen. Über eine Freiarmfunktion verfügen allerdings nur sehr wenige Overlocknähmaschinen.

      Je nach Stand der eigenen Kenntnisse sollte man sich den Funktionsumfang aber ganz genau ansehen, da es zum Beispiel auch verschiedene Einfädelsysteme gibt, die zur Hürde werden könnten. Für Einsteiger empfiehlt sich vor allem das Jet-Air-System, welches jedoch recht teuer ist. Das System mit nach außen schwenkbarem Untergreifer ist hingegen günstiger, aber dafür auch etwas komplizierter. Ein weiterer wichtiger Punkt dürfte das abschaltbare Messersystem sein. Ohne diese Deaktivierungsfunktion, welche häufig bei den sehr billigen Overlockmaschinen fehlt, können beispielsweise Rollsäume, dekorative Nähte oder Programme für Flatlock nicht ausgeführt werden.

      Vorteile Nachteile
      • einfache Kombinähprogramme
      • Einfädelsysteme für Anfänger und Profis
      • vielseitiges Angebot im Handel
      • umfangreiches Zubehör erhältlich
      • für erfahrende Nutzer geeignet
      • große Preisunterschiede bei der Ausstattung
      • abschaltbares Messersystem meist nur bei den teuren Overlocknähmaschinen verfügbar
      • Freiarmfunktion eher selten
      • Handhabung bei umfangreicher Ausstattung nicht ganz so einfach
      • ideal für elastische Stoffe

       

      Stickmaschine

      Will man kunstvolle Stickmotive anfertigen oder große Stoffe durch Stickbilder aufwerten, sollte man sich für diese Ausführung genauer interessieren. Bei den gut ausgestatteten Nähmaschinen in den höheren Preisklassen sind Stickfunktionen mit entsprechender Sticksoftware bereits mit dabei. Hierbei ist allerdings auf den Umfang bzw. auf die Formatvielfalt der Software zu achten.

      Vorteile Nachteile
      • saubere Stickbilder
      • einfache Kommunikation mit dem PC
      • für kreative Nutzer geeignet
      • große Unterschiede bei der Sticksoftware
      • Anschaffungskosten vergleichsweise hoch

       

      Mininähmaschine

      Wer nur gelegentlich kleine aufgerissene Nähte ausbessern oder vollkommen unkomplizierte Näharbeiten erledigen möchte, kann mit einer sogenannten Mininähmaschine viel Geld sparen. Im Normalfall sind diese Modelle nicht nur besonders preisgünstig, sondern auch sehr einfach bedienbar. In Sachen Langlebigkeit und Funktionsumfang gibt es aber dann doch gewaltige Unterschiede. Die sogenannten Handnähmaschinen sind zum Beispiel besonders günstig und mobil nutzbar, aber dafür oft von minderer Qualität.

      Vorteile Nachteile
      • sehr platzsparend
      • günstig im Preis
      • teilweise mobil nutzbar
      • ideal für den gelegentlichen Einsatz
      • eingeschränkter Funktionsumfang
      • hohe Qualitätsunterschiede
      • für mehrlagige oder dicke Stoffe ungeeignet

       

      Worauf ist sonst noch zu achten?

      Große Stoffe, wie zum Beispiel Vorhänge, Gardinen oder Tisch- und Bettlaken, sollte man mit einem entsprechend großen Flachbett nähen. Wichtig für diese Näharbeiten sind außerdem eine höhere Durchgangsbreite und ein extra Anschiebetisch.

      Zum verdeckten Nähen von Stoffen oder Leder auf andere Stoffe empfiehlt sich eine Coverlockmaschine. Damit zaubert man zum Beispiel einen sauberen und elastischen Doppelnahtsaum am Shirt oder am Pullover. Wollen Sie sich darauf nicht ausschließlich beschränken, sollten Sie sich alternativ besser eine Overlocknähmaschine mit Coverlockfunktion ansehen.

      Nutzer, die sich beim Nähen u. a. auf Quilts oder Blindstichtechniken konzentrieren möchten, sollten sich im Bereich der Spezialnähmaschinen umsehen. Hierbei wäre allerdings zu beachten, dass die Bedienung dieser Maschinen eine Menge Erfahrung verlangt und deshalb in erster Linie für professionelle Einsatzgebiete geeignet ist.

      Auch Kinder lassen sich ab einem gewissen Alter für das Nähen begeistern. Im Bereich der Freiarmnähmaschinen gibt es mittlerweile viele kinderechte Exemplare, die über einen besonderen Fingerschutz verfügen und zudem sehr einfach bedienbar sind. Vorteilhaft wären zudem eine nicht allzu schnelle Nähgeschwindigkeit und eine möglichst überschaubare Anzahl an Nähprogrammen. Sparen sollten Sie jedoch nicht an der Qualität der Nähresultate, denn mit unsauberen Nähten und nur mäßigen Nähergebnissen könnten die Jüngsten die Freude am Nähen schon bald wieder verlieren.

      Stoffe mit Kunststoffbeschichtung, Leder oder Kunstleder sowie Schaumstoffe sollten vorrangig mit einem teflonbeschichteten Fuß genäht werden, da die Materialien sonst schnell haften bleiben. Für sehr dünne Stoffe eignet sich hingegen ein Rollsaumfuß.

       

      Abschließende Übersicht über alle Fragen vor dem Kauf

      • Wie oft soll die Nähmaschine zum Einsatz kommen?
      • Welche Fähigkeiten bzw. Vorkenntnisse besitze ich bereits?
      • Soll die Nähmaschine private oder geschäftliche Zwecke erfüllen?
      • Welche Stoffe möchte ich vorrangig nähen?
      • Auf welche Sticharten möchte ich mich konzentrieren?
      • Welche Funktionen und Eigenschaften soll die Nähmaschine besitzen?
      • Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?
      • Möchte ich die Nähmaschine auch mobil nutzen?
      • Wie viel darf die Nähmaschine maximal kosten?
      • Welches Zubehör benötige ich?

       

      Vergleich Nähmaschinen

      Testergebnis Vergleichssieger 2. Platz 3. Platz
      Produkt Brother Innov-is 10 a Anniversary Levivo NC1 W6 N 1235/61
      Bewertung
      5
      5
      5
      Preis Ab 319.00 EUR* Ab 189.90 EUR* Ab 149.00 EUR*
      Bild Brother Innov-is 10 a Anniversary Levivo NC1 W6 N 1235/61
      Vorteile
      • Gute Nähergebnisse
      • Leise Betriebs­geräusche
      • Saubere Naht­führung
      • Hohe Qualität
      • Saubere Nähte
      • Einfaches Einfädeln
      • Un­kompli­zierte Hand­habung
      • Auto­mati­scher Nadel­einfädler
      • Viel­fältige Näh­programme
      Nachteile
        • Lauter Tastenton
          Test / Vergleich Bericht Bericht Bericht
          Angebote Angebote Angebote Angebote


          Inhalt abgleichen