Bestseller

  1. Varta Toy (AAA)
    Angebot - Testbericht
    Varta Toy (AAA)
  2. Varta Rechargeable Accu Ready2Use vorgeladener AA
    Angebot
    Varta Rechargeable Accu Ready2Use vorgeladener AA
  3. Varta Ready2Use wiederaufladbarer Mignon Ni-Mh Akk
    Angebot
    Varta Ready2Use wiederaufladbarer Mignon Ni-Mh Akk
  4. ANSMANN Mignon AA Akku Typ 2850mAh NiMH hochkapazi
    Angebot
    ANSMANN Mignon AA Akku Typ 2850mAh NiMH hochkapazi

Akkus Test & Vergleich

TestergebnisVergleichssieger2. Platz3. Platz
ProduktVarta Toy (AAA)Realpower PB-2600EasyAcc pb10000cf
Bewertung
5
4
4
PreisAb 5.64 EUR*Ab 9.90 EUR*Ab 18.99 EUR*
BildVarta Toy (AAA)Realpower PB-2600EasyAcc pb10000cf
Vorteile
  • Geringe Selbst­ent­la­dung
  • Zwischen­la­dung möglich
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wenig Selbstentladung
  • Hohe Stabilität
  • Gut Ver­ar­bei­tung
  • Einfach Be­die­nung
  • Guter Über­ladungs­schutz
Nachteile
    • Kein Micro-USB-Anschluss
    • Kurzes Kabel
    Test / VergleichBerichtBerichtBericht
    AngeboteAngeboteAngeboteAngebote

    Vergleichssieger Micro-Akku Varta Toy Ready2Use (AAA, 800 mAh)

    5
    Varta Toy (AAA)

    Verdienter Testsieger! Im Testbericht 7/2014 der Stiftung Warentest wurde der 800 mAh Varta Toy ganz klar zum Testsieger von neun Akkus mit der Kennzeichnung AAA bzw. Micro ernannt. Mit der Endnote 1,4 glänzte der Akku mit ausnahmslos sehr guten Werten beim Kapazitätsverlust. Dabei spielte es keine Rolle, ob die Zellen per Schnellladung oder per Normalladung aufgefüllt wurden. Ebenfalls keinerlei Beanstandungen gab es bei der Prüfung zur Schwermetallbelastung. Selbst die Deklaration machte mit der Zwischennote 2,5 einen guten Eindruck im Test.

    Powerbank Realpower PB-2600

    4
    Realpower PB-2600

    Zuverlässige Powerbank mit spartanischer Ausstattung! Die perfekte Powerbank mit einer Nennkapazität von 2.000 bis 3.000 mAh scheint es momentan noch nicht zu geben, aber unter den sieben Modellen, die in der Ausgabe 6/2016 der Stiftung Warentest zum Testbericht antraten, etablierten sich immerhin zwei mobile Akkus mit guten Gesamtergebnissen. Einer davon war der deutlich günstigere Realpower PB-2600, der vor allem in der Disziplin Selbstentladung erstklassige Resultate ablieferte. Durchschnittlich sahen die Werte hingegen bei der nutzbaren Ladungsmenge aus und auch in Sachen Vielseitigkeit hätten sich die Experten im Test sehr viel mehr gewünscht. Im täglichen Gebrauch konnte der besonders leichtgewichtige und robuste Zusatzakku jedoch wertvolle Punkte dazugewinnen.

    Powerbank EasyAcc pb10000cf (10000mAh)

    4
    EasyAcc pb10000cf

    Leicht und kompakt, aber sehr kurzes Kabel! Mit Ausnahme der sehr geringen Kabellänge habe ich an der Powerbank EasyAcc pb10000cf eigentlich kaum etwas auszusetzen. In meinem Test zeigte sich der leichtgewichtige USB-Akku gut verarbeitet, einfach bedienbar und durchaus funktionell.

    Akku AmazonBasics HR-3UTG-AMZN (AA, 1900 mAh)

    4
    AmazonBasics HR-3UTG-AMZN 4er Blister

    Lange Haltbarkeit und geringer Selbstentladungseffekt! Wenn man dem Testbericht der Käufer Glauben schenken darf, hat sich der AmazonBasics HR-3UTG-AMZN mit 1900 mAh in allen wichtigen Kategorien durchweg bewährt. Der Akku überzeugte im Test nicht nur mit einem sehr geringen Selbstentladungseffekt, sondern auch mit einer äußerst langen Laufzeit. Nur in zwei bis drei Fällen war man mit der Leistungskapazität weniger einverstanden, was aber bei immerhin über 60 zufriedenen Kunden kaum als Maßstab genommen werden kann. Erfreut waren die Nutzer aber auch vom günstigen Preis und von den zügigen Aufladezeiten. So ergab sich in den Rezensionen eine durchschnittliche Gesamtbewertung von 4,7 bei bis zu fünf erreichbaren Punkten.

    USB-Akku EC Technology B30-MET22400BR

    5
    EC Technology B30-MET22400BR

    Enorm hohe Kapazität und praktische Taschenlampenfunktion! In einem Fachmagazin holte sich die EC Technology B30-MET22400BR im Test ein gutes Gesamtergebnis sowie ein „Sehr gute“ für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Expertenteam bescheinigte der Akku Powerbank ein handliches Design und eine verhältnismäßig hohe Kapazität. An die Angaben des Herstellers kam sie aber nach Meinung einzelner Nutzer aber nicht immer heran. Diverse Adapter sind im Lieferumfang leider auch nicht enthalten, was im Testbericht jedoch meist nur beiläufig moniert wurde. Dafür ist das Gerät zusätzlich mit einer praktischen Taschenlampenfunktion ausstaffiert. Das übliche Problem mit der begrenzten Lebensdauer scheint aber offenbar auch bei diesem Modell nicht vollständig gelöst zu sein.

    USB-Akku Oittm Apple Watch Ladegerät

    4
    Oittm Apple Watch Ladegerät

    Nur eine Ladung, aber dafür zuverlässig und reisetauglich! Um meine Apple Watch auch auf Reisen möglichst schnell und unabhängig aufladen zu können, entschied ich mich für das Oittm Apple Watch Ladegerät. Im Nachhinein habe ich den Entschluss nicht bereut, denn in fast allen Punkten konnte mich die Powerbank gut bis sehr gut überzeugen. Das Gerät ist funktionell, schnell, kinderleicht bedienbar und handlich klein. Lediglich die maximale Kapazität hätte etwas höher sein können.

    Mignon-Akku GP ReCyko+ (AA, 2000 mAh)

    5
    GP ReCyko+ AA

    Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt entlasten! Die Stiftung Warentest holte sich insgesamt neun Akkus der Klasse AA bzw. Mignon ins Haus und ermittelte anschließend die jeweiligen Stärken und Schwächen dieser Zellen. Gemeinsam mit einem weiteren Modell wurde der 2000 mAh GP ReCyko+ AA mit der Endnote 1,5 im Testbericht 7/2014 zum Sieger gekürt. Beim Kapazitätsverlust und bei der Anfangskapazität meisterte der Akku seinen Test mit sehr guten Resultaten. Keinerlei Beanstandungen gab es außerdem während der Untersuchung auf Schwermetalle. Die Deklaration hätte nach Meinung der Experten allerdings noch etwas eindeutiger ausfallen können.

    Micro-Akku GP ReCyko+ (AAA, 800 mAh)

    4
    GP ReCyko+ AAA

    Ein Akku ersetzt ca. 136,5 Batterien! Der 800 mAh GP ReCyko+ AAA verfehlte im Testbericht 7/2014 der Stiftung Warentest nur ganz knapp die erste Stufe auf dem Siegertreppchen und platzierte sich mit der Note 1,5 auf den zweiten Rang. Damit ließ der Stromspender immerhin sechs Modelle hinter sich. Im Vergleich zu den anderen Kandidaten bewegte sich der Preis allerdings im oberen Bereich. Die Kategorien Kapazitätsverlust, Schwermetalle und Anfangskapazität meisterte der Akku in der Klasse AAA bzw. Micro mit einem eindeutigen „Sehr gut“. Nur bei der Deklaration reichte es im Test lediglich für ein mittelmäßiges „Befriedigend“.

    Micro-Akku Ansmann maxE (AAA, 800mAh)

    4
    Ansmann maxE

    Sparsam, umweltfreundlich und günstig! Bei der Stiftung Warentest ging es im Testbericht 7/2014 u. a. um handelsübliche Akkus. Neben den AA-Modellen traten auch neun Micro- bzw. AAA-NiMH-Akkus zur Prüfung an. Der 800 mAh Ansmann maxE landete darin im Mittelfeld und erhielt abschließend die Note 1,7. In der Kategorie Kapazitätsverlust überzeugte der Akku im Test sogar fast durchweg mit Bestnoten. Ein ganz klares „Sehr gut“ gab es außerdem für die Einhaltung der Richtlinien in puncto Schwermetalle. Die Deklaration könnte jedoch noch etwas eindeutiger bzw. umfangreicher ausfallen.

    Akku Adento Powerbank

    4
    Adento Powerbank

    Markant bei der Adento Powerbank war zunächst die flache Bauweise. Der mobile Akku mit den Maßen 135 x 65 x 9 mm passte somit laut Testbericht in fast jede Hosentasche oder in die kleine Handtasche. Das schicke Aluminiumgehäuse sorgt obendrein für eine elegante Optik. Man sollte aufgrund der Kratzanfälligkeit jedoch keine scharfkantigen Utensilien neben bzw. auf dem USB-Akku platzieren.

    Inhalt abgleichen