Bestseller

  1. Sigma Bc 5.12
    Angebot - Testbericht
    Sigma Bc 5.12
  2. Sigma BC 12.12 STS
    Angebot - Testbericht
    Sigma BC 12.12 STS
  3. Sigma BC 16.12
    Angebot - Testbericht
    Sigma BC 16.12
  4. Sigma Sport Fahrradcomputer BC 8.12, 08120
    Angebot
    Sigma Sport Fahrradcomputer BC 8.12, 08120
  5. Sigma BC 12.12
    Angebot - Testbericht
    Sigma BC 12.12

Fahrradcomputer Sigma BC 12.12 (mit Kabel)

4

Einfacher Radcomputer mit den wichtigsten Funktionen! Nur drei von insgesamt 60 Kunden waren mit dem Sigma BC 12.12 überhaupt nicht zufrieden und erteilten dem Gerät im Testbericht eine entsprechend negative Gesamtnote. Alle anderen Käufer konnten sich mit dem Radcomputer relativ gut anfreunden, sodass das durchschnittliche Ergebnis letztendlich bei 4,5 von fünf möglichen Punkten lag. Beifall bekam das Modell im Test u. a. für die gute Lesbarkeit des Displays und für die weitgehend einfache Installation.

Auch mit dem Funktionsumfang war man im Verhältnis zum Preis einverstanden. Ein paar Nutzer hätten sich gegebenenfalls weniger Tasten und eine etwas größere Wölbung am Magnetempfänger gewünscht, aber ansonsten gab es kaum Nennenswertes zu bemängeln.

Der Sigma BC 12.12 ließ sich im Test ohne Werkzeug montieren. Leute, die ein Fahrrad mit einer dicken Gabel besitzen, hatten jedoch ein paar Schwierigkeiten mit der etwas knappen Wölbung. Vorteilhaft war dabei aber auch eine gewisse Fingerfertigkeit.

Ausgestattet ist der Radcomputer mit vier Tasten, welche u. a. zum Navigieren durch die einzelnen Funktionen dienen. Im Testbericht gab es einige Anwender, die sich aber auch über nur zwei Tasten gefreut hätten.

Angebot

Beim Funktionsumfang lässt der Sigma BC 12.12 hingegen kaum noch Wünsche offen. Im Test konnte man so beispielsweise Tages- und Gesamtkilometer, Geschwindigkeiten und sogar Temperaturen ermitteln bzw. abspeichern. Hinzu kamen separate Strecken- und Zeitzähler, welche bei Bedarf auch manuell gestoppt oder gestartet werden konnten. Ebenfalls auf Wunsch ließen sich die Gesamtwerte während der Tour jederzeit ausblenden.

Zur Genauigkeit der Werte kamen von den Käufern nur Vermutungen. Generell hatte man aber einen durchaus positiven Eindruck.

Als interessante Zusatzfunktion bietet der Radcomputer einen sogenannten Kraftstoffersparnisrechner an. Dieser gibt Auskunft über den aktuellen bzw. gesamten Benzinverbrauch, den man alternativ mit dem Auto einplanen müsste.

Abgesehen von den gewöhnungsbedürftigen Ziffern punktete auch das Display im Testbericht. Es ist zwar klein, aber dennoch gut einsehbar. Zudem lässt sich der Kontrast individuell regulieren.

Fazit

Für Freizeitnutzer und Gelegenheitsradfahrer ist der Sigma BC 12.12 eine vernünftige Wahl. Er ist unkompliziert und vor allem relativ zuverlässig, verfügt über die wichtigsten Funktionen und ist zudem auch noch günstig im Preis. Außerdem kann er bedenkenlos bei regnerischem Wetter genutzt werden, da das Gehäuse wasserdicht ist. Für dieses ausgeglichene Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt der Radcomputer natürlich eine Kaufempfehlung.

Vorteile

  • Gute Les­bar­keit des Displays
  • Ange­mes­sener Funk­tions­um­fang
  • Einfache In­stal­la­tion
  • Guter Kraft­stoff­er­spar­nis­rechner

Nachteile

  • Viele Tasten

Angebote

Sigma BC 12.12

Zur Zeit nicht verfügbar.

Technische Details

Daten
Übertragungsartdrahtgebunden
ZeitanzeigeTimer, Uhrzeit
FunktionenAutomatischer Start/Stop
Aktuelle Geschwindigkeitja
Durchschnittsgeschwindigkeitja
Tageskilometerja
Gesamtkilometerja
Wasserdichtja

Preisvergleich

Sigma BC 12.12

Zur Zeit nicht verfügbar.