Sägen Test & Vergleich

TestergebnisVergleichssieger2. Platz3. Platz
ProduktBosch GST 150 CEMetabo KGS 254 MDolmar ES-38A
Bewertung
5
5
4
PreisAb 150.89 EUR*Ab 249.00 EUR*Ab 142.45 EUR*
BildBosch GST 150 CEMetabo KGS 254 MDolmar ES-38A
Vorteile
  • Erstklassige Schnitt­er­geb­nis­se
  • Exakte Füh­rungs­qua­lität
  • Einfacher Wech­sel der Säge­blät­ter
  • Exakte Ar­beits­weise
  • Zahlreiche Ein­stell­mö­glich­keiten
  • Großer Schnitt­be­reich
  • Hohe Schutz­maß­nah­men
  • Gute Schnitt­leis­tung
  • Präzise Schnitt­qua­li­tät
Nachteile
  • Nur ein Säge­blatt im Lie­fer­um­fang
  • Mäßiges Auf­fang­en der Säge­späne
  • Knappe Ka­bel­län­ge
  • Steckdose mit sehr hoher Ab­si­che­rung not­wen­dig
Test / VergleichBerichtBerichtBericht
AngeboteAngeboteAngeboteAngebote

Vergleichssieger Stichsäge Bosch GST 150 CE

5

Kraftvolles Sägen mit Sicherheit! Heimwerker sind bei elektrisch betriebenen Werkzeugen oftmals sehr kritisch und so gestaltet sich meistens auch der dazugehörige Testbericht. Umso erstaunlicher ist deshalb das Endergebnis von durchschnittlich 4,7 bei fünf verfügbaren Sternen für die Bosch GST 150 C. Wie bei sehr vielen Stichsägen aus dem Hause Bosch, gehört auch zu diesem Modell nur ein Sägeblatt zum Lieferumfang. Davon war man in den Kundenrezensionen natürlich weniger begeistert.

Kappsäge Metabo KGS 254 M

5

Exakte Schnitte und vielfältige Einstellungsmöglichkeiten! Mit einem Traumergebnis von fünf bei maximal fünf erreichbaren Sternen sägte sich die relativ laute Metabo KGS 254 M im Testbericht sprichwörtlich in die hohe Gunst der ambitionierten Heimwerker. Zu den besonders positiven Aspekten gehörten u. a. die zahlreichen Einstellmöglichkeiten, die abnehmbaren Auflagen, der große Schnittbereich und natürlich die äußerst exakte Arbeitsweise mit der Kappsäge. Als eher nebensächliche Anmerkungen nannten die Nutzer im Test die etwas längere Nachlaufzeit und den bedingt nutzbaren Staubfangsack. Absolut begeistert war man allerdings mit der sehr hochwertigen Verarbeitung sowie von der optimalen Materialauswahl.

Motorsäge Dolmar ES-38A

4

Günstige und dennoch leistungsstarke Elektro-Motorsäge! 150 Käufer bewerteten die Dolmar ES-38A in einem detaillierten Testbericht und achteten dabei vor allem auf die Leistung, auf die Sicherheitsaspekte sowie auf die Alltagstauglichkeit. Von über 90 % der Verbraucher erhielt die Elektro-Motorsäge abschließend eine gute bis sehr gute Endnote. Probleme hatte man allerdings gelegentlich mit der anfänglichen Stromzufuhr. Auch die knappe Kabellänge der Kettensäge kam im Test nicht bei allen Kunden allzu gut an. In den Disziplinen Schnittleistung, Schnittqualität und Haltbarkeit zeigte sich die Motorsäge hingegen vorbildlich und auch die empfohlenen Schutzmaßnahmen sollten für private Zwecke vollkommen ausreichend sein.

Stichsäge Festool PS 300 EQ-PLUS Trion

5

Präzise, schnell und sauber! Sechs Stichsägen in Stabform mit Netzkabel nahm sich die Stiftung Warentest in der Ausgabe 3/2016 genauer vor und kürte neben einem Modell von Makita auch die Festool PS 300 EQ-PLUS Trion zum Sieger in diesem Testbericht. Das Abschlussurteil 1,5 verdiente sich die Stichsäge mit ihren insgesamt erstklassigen Ergebnissen beim Sägen sowie mit ihrer ebenfalls sehr guten Haltbarkeit. Wenig auszusetzen hatte man im Test auch in den Kategorien Handhabung und Sicherheit. Selbst bei der Lautstärke und beim Staubschutz zeigte sich die Pendelhubstichsäge fast durchweg vorbildlich. Zu diesem Resultat kamen aber nicht nur die Spezialisten, sondern auch die Endverbraucher in den Kundenrezensionen.

Stichsäge Bosch PST 18 LI

4
Bosch PST 18 LI

Überzeugende Präzision, aber eingeschränkte Leistungsfähigkeit! In der dritten Ausgabe 2016 der Stiftung Warentest drehte sich alles um die Arbeit mit ausgewählten Stichsägen. Im Gegensatz zu den netzbetriebenen Modellen traten in diesem Testbericht nur drei Kandidaten mit Akku in Bügelform zum Wettbewerb an. Die Bosch PST 18 LI sägte sich dabei bis ganz nach oben und bekam dafür die Gesamtnote 2,2. Alles in allem lieferte die Stichsäge im Test recht gute Schnitte ab, auch wenn es in puncto Geschwindigkeit teilweise etwas langsamer voranging. Bei der Akkuprüfung lagen die Ergebnisse ebenfalls im mittleren Bereich. Ein ganz klares „Sehr gut“ holte sich die Säge für die erstklassige Haltbarkeit sowie für die schadstofffreien gummierten Griffe.

Pendelhubstichsäge Makita 4351 FCTJ

5

Hohe Präzision und zügige Arbeitsweise! Neben einem Modell aus dem Hause Festool holte sich auch die Makita 4351 FCTJ im Heft 3/2016 der Stiftung Warentest den ersten Platz von insgesamt sechs stabförmigen Stichsägen mit Netzkabel. Das Schnittbild auf den Holzoberseiten sah im Test zwar nicht ganz so sauber aus, aber ansonsten punktete die Säge mit hohen Geschwindigkeiten und einer vorzeigbaren Schnittqualität. Keinerlei Beanstandungen gab es zudem in Sachen Präzision und Haltbarkeit. Im Praxistest zeigte sich die Stichsäge außerdem mit einer durchaus alltagstauglichen Handhabung. Zufrieden waren die Experten im Testbericht nicht zuletzt mit den Ausstattungsmerkmalen sowie mit den beiliegenden Zubehörteilen.

Stichsäge Bosch PST 900 PEL

4
Bosch PST 900 PEL

Optimal für runde oder geschwungene Schnitte! In einem gut sortierten Heimwerkerhaushalt darf eine Stichsäge selbstverständlich nicht fehlen. Deshalb überprüfte die Stiftung Warentest im Testbericht 3/2016 unter anderem zehn Modelle in Bügelform mit Netzkabel. Mit einem gewissen Abstand zu den anderen Kandidaten lieferte die Bosch PST 900 PEL darin die besten Ergebnisse beim Sägen ab und holte sich so den Testsieg mit dem Gesamturteil 1,9. Im Praxistest zeichnete sich die Säge außerdem mit einer guten Gebrauchsanleitung und mit benutzerfreundlichen Eigenschaften aus. Teilweise kam es im Test aber zu leichten Vibrationen und zu einer etwas höheren Geräuschentwicklung. Der Staubschutz funktionierte hingegen recht ordentlich.

Sägen Einhell RT-CS 190/1

5
Einhell RT-CS 190/1

Hohe Präzision und leicht bedienbar! Unzählige Fachzeitschriften beschäftigten sich schon mit der Einhell RT-CS 190/1 und kamen im Testbericht fast durchweg auf ein sehr gutes Endergebnis. Vor allem die hohe Präzision und die Vielseitigkeit sorgten während der Prüfung für Bestnoten. Erstklassige Resultate lieferte die Handkreissäge beim Sägen von Weichholz ab und auch mit Hartholz kam sie im Test gut zurecht. Für die Nutzer spielte in den Rezensionen aber auch die einfache Bedienung eine ganz entscheidende Rolle. Nicht weniger zufrieden war man außerdem mit dem Design, mit der Ausstattung und mit dem Preis. Einen Soft-Anlauf hat die relativ schwere Säge allerdings nicht.

Säge Einhell TH-MS 2112

5
Einhell TH-MS 2112

Leichte Kappsäge mit überdurchschnittlicher Leistung! Es kommt eher selten vor, dass eine Kapp-Gehrungssäge im Testbericht der Käufer keine einzige negative Bewertung erhält. Geschafft hat es allerdings die Einhell TH-MS 2112, welche es im Durchschnitt auf 4,7 von fünf erreichbaren Sternen brachte. Das viele Zubehör, die ordentliche Motorleistung und die solide Verarbeitung waren dafür mitverantwortlich. Vermisst wurde jedoch ein passender Winkelmesser und auch die eigentliche Funktion des Fangsackes wäre noch verbesserungswürdig. Mit der recht hohen Lautstärke dieser Kappsäge konnten die meisten Nutzer im Test recht gut leben. Dass die Säge keinen Laser hat, wurde in den Rezensionen zwar beiläufig erwähnt, aber aufgrund der niedrigen Anschaffungskosten keinesfalls moniert.

Säge Mannesmann M12853

4

Unbrauchbare Aufbauanleitung, aber hohe Leistungsfähigkeit! Reklamationen zur Funktionstüchtigkeit, zur Präzision und zur Vielseitigkeit musste sich die Mannesmann M12853 von den Endverbrauchern im Test nur sehr selten gefallen lassen. Zumindest in diesen wichtigen Kategorien erhielt die Tischkreissäge fast ausschließlich gute bis sehr gute Noten. Unter Berücksichtigung der geringen Anschaffungskosten konnte meist auch die Verarbeitungsqualität in den Rezensionen positiv punkten. Die Aufbauanleitung wurde von mehreren Kunden im Testbericht jedoch als absolute Katastrophe bzw. als vollkommen unbrauchbar bezeichnet. Entsprechend mühselig gestaltete sich somit auch die Montage. Dadurch pegelte sich das durchschnittliche Endresultat nur bei 3,9 von maximal fünf erreichbaren Sternen ein.

Inhalt abgleichen