Bestseller

  1. Philips AVENT SCD501/00
    Angebot - Testbericht
    Philips AVENT SCD501/00
  2. Philips AVENT SCD560/00
    Angebot - Testbericht
    Philips AVENT SCD560/00
  3. Philips AVENT SCD580/00
    Angebot - Testbericht
    Philips AVENT SCD580/00
  4. Philips AVENT SCD620/26
    Angebot - Testbericht
    Philips AVENT SCD620/26
  5. Reer 50010 Neo 200 Babyphone
    Angebot
    Reer 50010 Neo 200 Babyphone

Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ratgeber

Weitere Informationen

Worauf sollten Sie beim Kauf achten? Das verrät Ihnen unser Ratgeber! Mehr ...

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

Weitere interessante Tests

Babyphone Test & Vergleich

Ein Babyphone gehört in Haushalten mit Neugeborenen und Kleinstkindern mittlerweile zur Grundausstattung. Entsprechend hoch ist somit auch das Angebot im Handel. Erhebliche Unterschiede gibt es dabei aber in Sachen Preis, Qualität und Ausstattung. Nicht immer ist jedoch ein besonders teures Babyphone die beste Wahl. Oftmals verfügen die Geräte über diverse Funktionen, die man im Alltag eigentlich gar nicht oder äußerst selten benötigt. Auch das Thema Strahlung spielt bei der Entscheidung eine nicht unbedeutende Rolle.

TestergebnisVergleichssiegerPreis-Leistungs-Sieger3. Platz
ProduktPhilips AVENT SCD560/00Philips AVENT SCD501/00Philips AVENT SCD620/26
Bewertung
5
4
4
PreisAb 81.99 EUR*Ab 39.95 EUR*Ab 128.90 EUR*
BildPhilips AVENT SCD560/00Philips AVENT SCD501/00Philips AVENT SCD620/26
Vorteile
  • Sanftes Nacht­licht
  • Hohe Reich­weite
  • Gutes Preis-Leistungs-Ver­hältnis
  • Hohen Zu­ver­läs­sig­keit
  • Enorme Reich­weite
  • Erstklassige Über­tra­gungs­qua­li­tät
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Einfache Bedienung
  • Lange Akkulaufzeit
Nachteile
    • Keine Lade­sta­tion
    • Fehlendes Nachtlicht
    • Undeutlicher Ton
    Test / VergleichBerichtBerichtBericht
    AngeboteAngeboteAngeboteAngebote

    Vergleichssieger Testsieger: Philips AVENT SCD560/00

    5
    Philips AVENT SCD560/00

    Sanft und sicher einschlafen! Anlass zur Kritik gibt es beim Philips AVENT SCD560/00 offenbar nicht, denn die Verbraucher haben das Babyphone im Testbericht mit durchschnittlich 4,5 von fünf Sternen bewertet. Das Gerät begeisterte mit einer sehr guten Reichweite, mit einem sanften Nachtlicht und natürlich mit den Einschlafliedern. Der Gegensprech-Modus funktionierte im Test ebenfalls gut, könnte aber noch etwas deutlicher ausfallen. Absolut zufrieden war man hingegen mit dem übersichtlich gestalteten Display und mit der kinderleichten Bedienung. Der Preis bewegt sich im mittleren Sektor und wurde von den meisten Kunden wohlwollend akzeptiert.

    Philips AVENT SCD501/00 Testbericht

    4
    Philips AVENT SCD501/00

    Erstklassige Übertragungsqualität mit wenig Strahlung! Ganze zwei Nutzer erteilten dem Philips AVENT SCD501/00 eine weniger gute Gesamtnote. Alle anderen Verbraucher einigten sich im Test auf vier bis fünf von fünf erreichbaren Sternen, was vor allem an der hohen Zuverlässigkeit und an der kinderleichten Bedienung lag. Auch die Stiftung Warentest hat sich in der Ausgabe 5/2015 mit Babyfonen aller Art beschäftigt. Diese kürte das Phillips AVENT zum Testsieger unter den Geräten die ausschließlich Ton übertragen.

    Babyphone Philips AVENT SCD620/26

    4

    Sehr gute Videoqualität und lange Akkulaufzeit! Fast 90 % aller Käufer erteilten dem Philips AVENT SCD620/26 im Testbericht vier bis fünf von maximal fünf erreichbaren Sternen, weil es sich insgesamt simpel bedienen lässt und über eine zuverlässige Funktionalität verfügt. Einverstanden war man außerdem mit der Bildübertragungsqualität und mit der Akkulaufzeit. Zur Reichweite gab es allerdings sehr gegensätzliche Meinungen. Ganz ähnlich sah es auch in der Kategorie Verarbeitung aus. Einige Nutzer vermissten im Test außerdem ein beruhigendes Nachtlicht. Dass dieses Babyphone keine Zoom-Funktion besitzt, wurde meist nur beiläufig erwähnt, aber nicht explizit kritisiert.

    Philips AVENT SCD580/00

    4

    Zaubert sogar den Sternenhimmel ins Kinderzimmer! Ein renommiertes Fachmagazin nahm insgesamt zwölf Babyphones mit Audiofunktion unter die Lupe und kürte das Philips AVENT SCD580/00 mit 93,5 % zum eindeutigen Gewinner im Testbericht. Nicht nur die erstklassige Übertragungsqualität, sondern auch die umfangreichen Ausstattungsmerkmale katapultierten das Babyphone direkt auf die oberste Stufe des Siegertreppchens.

    Babyphone Hartig + Helling MBF 8181

    4
    Hartig + Helling MBF 8181

    Nicht erstklassig, aber strahlungsarm und zuverlässig! Bei der Stiftung Warentest drehte es sich im Testbericht 5/2015 u.a. um Babyphone, welche nur mit Tonübertragung arbeiten. Von den zehn ausgewählten Testkandidaten blieben lediglich drei Modelle übrig, die es knapp auf ein „Gut“ in der Gesamtbewertung schafften. Dazu zählte auch das Hartig + Helling MBF 8181. Während die Störungswarnungen und der Stromverbrauch sehr gute Ergebnisse zeigten, mangelte es dem Babyphone etwas am Bedienkomfort und auch die Übertragungsqualität hätte im Test teilweise noch besser ausfallen können. Einverstanden war man hingegen mit der Verarbeitung und auch die besonders niedrigen Werte der elektromagnetischen Felder gaben keinerlei Anlass zur Sorge.

    Audioline V 130 Testbericht

    4

    Videoüberwachung und viele weitere Zusatzfunktionen! Glanzvolle 4,4 von fünf Sternen konnte sich das Audioline V 130 mit Nachtlicht und Gegensprechfunktion im Testbericht der Kunden sichern. Das lag vorrangig an der umfangreichen Ausstattung und natürlich an der unkomplizierten Bedienung. Auch mit der eigentlichen Funktionalität war man im Test überwiegend zufrieden. In einigen Haushalten störte das Babyphone jedoch den WLAN-Empfang erheblich und auch mit der recht knappen Reichweite waren nicht alle Nutzer einverstanden. Der moderate Preis und das zeitgemäße Design spielten bei der fast sehr guten Gesamtbewertung jedoch ebenfalls eine ganz entscheidende Rolle.

    Motorola MBP 8 Testbericht

    4
    Motorola MBP 8

    Betrieb per Steckdose! Im Großen und Ganzen lieferte das Motorola MBP 8 im Testbericht der Kunden gute bis sehr gute Ergebnisse ab, sodass es abschließend für durchschnittlich 4,5 von fünf Sternen reichte. Durchweg begeistert war man im Test von der einfachen Handhabung sowie vom günstigen Preis für das solide verarbeitete Babyphone. Nicht unerwähnt sollten aber auch die negativen Bewertungen bleiben. So beschwerten sich einige Nutzer über einen unzuverlässigen Empfang und über eine zu geringe Übertragungslautstärke. Der überwiegende Anteil machte speziell mit diesen beiden Aspekten hingegen sehr gute Erfahrungen. Über die vom Hersteller zugesicherte Reichweite gab es ebenfalls unterschiedliche Meinungen.

    Reer 1200 Neo Testbericht

    3
    Reer 1200 Neo

    Für sparsame und sicherheitsbewusste Eltern! Im Testbericht unzähliger Eltern überzeugte das Reer 1200 - Babyphone "Neo" mit fast durchweg hervorragenden Bewertungen in den Kategorien Übertragungsqualität, Reichweite, Handhabung und Haltbarkeit. Mit durchschnittlich knapp vier von fünf erreichbaren Sternen konnte das Babyphone auch bei besonders kritischen Nutzern im Test punkten, da das Gerät für sehr wenig Geld auffallend viel Leistung bringt und sich auf die wesentlichen Funktionen beschränkt.

    Philips SCD 505/00 Testbericht

    4
    Philips SCD 505/00

    Gutes Babyphone mit Schwächen bei der Lautstärke! Während die Fachpresse dem Philips SCD 505/00 die Note “Sehr gut” im Testbericht bescheinigte, waren die Erfahrungen der Nutzer mit diesem Babyphone nicht ganz so überragend. Durchschnittlich bekam das Gerät 3,8 von fünf Sternen. Zufrieden war man mit der guten Ausstattung und mit der unkomplizierten Bedienung. Auch die kompakten Maße wurden von den Eltern gelobt. Mehrere Käufer beschwerten sich im Test allerdings über eine zu geringe Lautstärke und auch die kurze Akkulaufzeit führte in einigen Rezensionen zur Abwertung.

    Angelcare AC420D Testbericht

    5
    Angelcare AC420D

    Elektrosmoggefahr weitgehend ausgeschlossen! Öko Test legte im Testbericht 11/2009 natürlich ein besonderes Augenmerk auf magnetische und elektrische Felder während des Netz- und Batteriebetriebes. Diesen strengen Test hat das Babyphone Angelcare AC420D mit Bravour gemeistert, denn es ist eines der elektrosmogärmsten Babyüberwachungsgeräte unserer Zeit.

     

    Babyphone Ratgeber

    Akustisches Babyphone ohne Kamera

    Die Gruppe der akustischen Modelle gehört zu den meistgekauften Arten unter den Babyphones. Das liegt einerseits an der doch recht großzügigen Auswahl im Handel und außerdem auch am Preis. Ein gut ausgestattetes Exemplar besitzt neben den Grundfunktionen, wie zum Beispiel die Audioübertragung, die Reichweitenkontrolle und die Empfindlichkeitsregulierung, zusätzliche Sonderfunktionen. Dazu zählen beispielsweise Temperaturfühler, Feuchtigkeitsmesser, Schlaflieder, ein kleines Nachtlicht oder die Gegensprechanlage. Inwieweit sich diese Zusatzfunktionen jedoch lohnen, da sie u. a. auch die Anschaffungskosten steigen lassen, müssen Eltern ganz individuell entscheiden. Achten sollte man auch auf die Empfangs- und Sendequalität, da es hierbei leider sehr große Unterschiede gibt.

    Vorteile Nachteile
    • günstiger Preis bei Grundausstattung
    • weitgehend einfach bedienbar
    • keine Videoüberwachung

     

    Video-Babyphone mit Kamera

    Bei diesen Modellen kommt zur akustischen Überwachung eine visuelle Überwachung hinzu. Somit kann man das Baby jederzeit am Bildschirm beobachten und gegebenenfalls noch schneller eingreifen. Die Preise für Babyphones mit Kamera sind allerdings noch relativ hoch. Teilweise lässt auch die Bildqualität noch zu wünschen übrig. Wer ein wirklich hochwertiges Video-Babyphone erwerben möchte, muss somit deutlich mehr investieren.

    Vorteile Nachteile
    • akustische und visuelle Überwachung
    • meist umfangreich ausgestattet
    • teurer als ein akustisches Babyphone
    • Bedienung etwas komplizierter

     

    Babyphone mit Bewegungsmelder und Atmungsüberwachung

    Die geräuschbasierte Überwachung gilt zwar generell als sicher, aber es gibt gelegentlich auch Situationen, die den festgelegten Schwellwert unterschreiten. Dazu gehört beispielsweise ein Atemstillstand des Babys. Bewegungssensormatten, welche direkt unter der Matratze platziert werden, können dabei einen wirkungsvollen Ausgleich schaffen und im Notfall einen Alarm auslösen. Man sollte sich trotz dieser zusätzlichen und durchaus sinnvollen Sicherheitsmethode nicht darauf verlassen, dass der plötzliche Kindstod dadurch vollständig verhindert werden kann. Die höhere Investition im Namen der Sicherheit lohnt sich aber trotzdem.

    Vorteile Nachteile
    • höchste Sicherheit in Verbindung mit der Videoüberwachung
    • schnelle Reaktionszeit im Notfall
    • kann plötzlichen Kindstod nicht verhindern
    • hoher Preis

     

    Funktionen und Zusatzfunktionen

    Eco-Modus

    Wer zeitweise Strom sparen und die Übertragungsleistung senken möchte, schaltet den Eco-Modus am Babyphone ein. Bei den Exemplaren mit Videoübertragung wird dazu ganz einfach das Display ausgeschaltet. Diverse Fachmagazine stellten allerdings fest, dass sich die Funkbelastung durch den Eco-Modus meist nur minimal reduzieren lässt. Auch bei den Geräten in den höheren Preisklassen konnte dieses Problem nur in einzelnen Fällen und lediglich mäßig gelöst werden. Dennoch sollte man auf die Zusatzfunktion nicht generell verzichten.

    Luftfeuchtigkeitsmesser

    Mit dieser Funktion kann man bei Bedarf die Luftfeuchtigkeit im Zimmer des Babys ermitteln. Die Messwerte werden direkt von der Babyeinheit zum Elternteil übertragen bzw. darauf angezeigt. Eine zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann sich unter Umständen negativ auf das Wohlbefinden des Babys auswirken, sodass diese Funktion absolut gerechtfertigt sein dürfte.

    Temperatursensor

    Gut ausgestattete Geräte besitzen einen Temperaturfühler, welcher für die Überwachung der Raumtemperatur zuständig ist. Eine möglichst gleichmäßige Temperatur im Babyzimmer sorgt für einen erholsamen Schlaf und ebenfalls für einen hohen Wohlfühlfaktor.

    Einschlaflieder

    Viele Modelle sind mittlerweile mit einer Schlafliedfunktion ausstaffiert. Die Anzahl ist dabei sehr verschieden. Im Normalfall sind ca. drei bis fünf kindgerechte Audiodateien einprogrammiert. Unterschiede gibt es jedoch bei der Klangqualität. Man sollte sich die Lieder also vorab anhören und testen, ob auch das Baby darauf positiv reagiert.

    Nachtlichtfunktion

    Oftmals können Babys in vollkommen abgedunkelten Räumen nicht einschlafen oder sie reagieren ängstlich. Ein kleines Nachtlicht an der Babyeinheit kann dabei wahre Wunder bewirken. Allerdings lässt sich diese Funktion auch durch eine im Zimmer separat angebrachte Lichtquelle ersetzen.

    Timerfunktion

    Der Timer bietet sich an, wenn sich Eltern an die Fütterungszeiten oder an andere Termine erinnern lassen wollen. In puncto Wichtigkeit unter den Zusatzfunktionen siedelt sich diese Möglichkeit allerdings weiter unten an, da sorgsame Mütter und Väter u. a. die Fütterung ihrer Sprösslinge wohl kaum vergessen werden. Selbstverständlich lässt sich diese Funktion auch deaktivieren.

    Pager-Funktion

    Auch hierbei handelt es sich um ein eher weniger wichtiges Zusatzmerkmal. Durch Tastendruck an der Babyeinheit lässt sich das versehentlich verlegte Elternteil per Akustiksignal wieder auffinden.

    Gegensprechfunktion

    Wenn das Baby nur leicht unruhig ist und besänftigt werden möchte, hilft in vielen Fällen schon eine vertraute Stimme. Mit der Gegensprechfunktion können Eltern ohne Betreten des Zimmers mit dem Kind reden und es somit bereits aus der Ferne beschwichtigen. Diese wertvolle Zusatzfunktion ist mittlerweile in vielen Modellen integriert.

    Reichweitenkontrolle

    Durchschnittlich bewegt sich die Reichweite bei ca. 100 m bis 350 m. Wer ein größeres Haus oder Grundstück hat, sollte darauf natürlich besonders achten. Wenn sich der maximale Wert am Babyphone einstellen lässt, sollte man unbedingt eine nicht zu hohe Reichweite wählen. Damit kann die Strahlung zumindest einigermaßen gesenkt werden.

    Worauf sollte man sonst noch achten?

    Ein Babyphone mit einer langen Akkulaufzeit und mit kurzen Ladezeiten ist natürlich immer von Vorteil. Dazu muss man sich nicht zwingend bei den teuren Modellen umsehen, denn auch in den unteren und mittleren Preisklassen sind gute bis sehr gute Laufzeitwerte zu finden. Man sollte jedoch daran denken, dass ein Babyphone mit vielen Funktionen auch deutlich mehr Strom verbraucht.

    Die Wahl hat man zudem zwischen digitalen und analogen Funkarten. Bei den digitalen Geräten profitiert man u. a. von der automatischen Kanalwahl und von der besseren Sprach- und Übertragungsqualität. Analoge Exemplare punkten hingegen mit einer sehr geringen Strahlung.

    Experten und unabhängige Testinstitute überprüfen regelmäßig Qualität und Alltagstauglichkeit zahlreicher Modelle. Es lohnt sich also auf jeden Fall ein Blick auf diese Testberichte. Auch Erfahrungen der Käufer können gegebenenfalls bei der endgültigen Kaufentscheidung weiterhelfen.

     

    Zusammenfassende Übersicht über alle Fragen vor dem Kauf

    • Welche Art der Überwachung (visuell oder akustisch) benötige ich für mein Baby?
    • Ist eine Videokontrolle wirklich sinnvoll?
    • Sollte ich zusätzlich in eine Bewegungs- und Atmungskontrollfunktion investieren?
    • Welche Reichweite muss das Babyphone mindestens haben?
    • Wie hoch sollte die Akkulaufzeit sein?
    • Soll das Babyphone groß oder eher handlich klein sein?
    • Welche Zusatzfunktionen benötige ich außerdem?
    • Ist mir eine geringe Strahlung wichtiger als eine gute Übertragungsqualität?
    • Wie hoch ist mein verfügbares Budget für das Babyphone?

     

    Vergleich Babyphone

    Testergebnis Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger 3. Platz
    Produkt Philips AVENT SCD560/00 Philips AVENT SCD501/00 Philips AVENT SCD620/26
    Bewertung
    5
    4
    4
    Preis Ab 81.99 EUR* Ab 39.95 EUR* Ab 128.90 EUR*
    Bild Philips AVENT SCD560/00 Philips AVENT SCD501/00 Philips AVENT SCD620/26
    Vorteile
    • Sanftes Nacht­licht
    • Hohe Reich­weite
    • Gutes Preis-Leistungs-Ver­hältnis
    • Hohen Zu­ver­läs­sig­keit
    • Enorme Reich­weite
    • Erstklassige Über­tra­gungs­qua­li­tät
    • Hohe Zuverlässigkeit
    • Einfache Bedienung
    • Lange Akkulaufzeit
    Nachteile
      • Keine Lade­sta­tion
      • Fehlendes Nachtlicht
      • Undeutlicher Ton
      Test / Vergleich Bericht Bericht Bericht
      Angebote Angebote Angebote Angebote


      Inhalt abgleichen