Bestseller

  1. Rösle BBQ
    Angebot - Testbericht
    Rösle BBQ

Anmeldung

Siegel Ausgezeichnet.org

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Feedback

Was gefällt Ihnen an unserer Website?
Wie können wir noch besser werden?

Bewerten

Neuigkeiten!

News

Ratgeber Anzündkamin

Wenn die Grillsaison endlich startet, steht man vor einem jährlich wiederkehrenden Problem: Die Kohle will einfach nicht brennen oder das Feuer geht ständig wieder aus! Bevor Sie sich aber nun von den mehr oder weniger sinnvollen Gegenmaßnahmen, wie zum Beispiel umfunktionierte Staubsauger, Haartrockner oder Unmengen an Grillanzünder, sprichwörtlich zur Weißglut treiben lassen, sollten Sie sich besser nach einem praktischen Anzündkamin umsehen. Dass man aber auch bei diesem einfachen Hilfsmittel auf gewisse Eigenschaften Obacht geben muss, dürfte nicht unbekannt sein. Welche das genau sind, was Sie in puncto Sicherheit bedenken müssen und wie Sie einen guten Kamin zum Anzünden erkennen, erfahren Sie hier in den nun folgenden Abschnitten.

Vergleich Weber 7416 Rapidfire Rösle BBQ Bruzzzler 200100001066
Bewertung
5
4.75
4.125
Bild
Preis
Leistung
5
5
5
Verarbeitung
5
4
4
Ausstattung
5
5
4
Handhabung
5
5
3.5
Angebote Angebot Angebot Angebot

Wie sieht ein Anzündkamin eigentlich aus?

Der Anzündkamin besteht im Wesentlichen aus einem zum Rohr geformten Blech mit seitlichen Lüftungsschlitzen oder Löchern. Im unteren Teil des Rohres befindet sich eine ebenfalls gelochte bzw. geschlitzte Metallauflage, die als Träger der eingefüllten Holzkohle bzw. Grillbriketts dient. Des Weiteren besitzt das simple, aber wirkungsvolle Anzündwerkzeug einen Tragegriff und gegebenenfalls auch einen zweiten Henkel. Bei den Sonderformen kann das Exemplar auch eckig, oval oder halbrund mit zusätzlicher Kerbe zum Entleeren ausfallen.

Wie funktioniert ein Anzündkamin?

Nach dem Prinzip der unterschiedlichen Dichte bei kalter und warmer Luft ist die Wirkungsweise mit dem sogenannten Kamineffekt vergleichbar. Die sich im Blechrohr entwickelten heißen Luftmassen steigen nach oben und sorgen so mittels Sog für ein schnelles Entfachen und Durchglühen des Brennmaterials. Zum Entzünden benötigt man übrigens keinen flüssigen Grillanzünder mehr, sondern einfach nur handelsübliche Grillanzünderwürfel.

Sind hochwertige Verarbeitungsmaterialien wirklich wichtig?

Man darf nie vergessen, dass ein Anzündkamin sehr hohen Temperaturbelastungen überstehen muss. Entsprechend hitzebeständig und vor allem robust sollte somit auch die Materialbeschaffenheit sein. Griff, Hitzeschutzschild und Rohr sollten deshalb eine besonders feste Verbindung haben und auch ein nicht zu dünnes Röhrenblech aus Stahl oder Edelstahl hat durchaus seine Berechtigung. Ähnliches gilt auch für das Einlagegitter bzw. für die gelochte Einlageplatte mit einem Abstand zum Randboden von ca. minimal 5 cm bis ca. 10 cm. Hierbei spielen auch die gut fixierten und stabilen Tragelemente eine entscheidende Rolle.

Eine feuerfeste Beschichtung, die sich nicht schon nach der ersten oder zweiten Nutzung ablöst, ist obendrein auch aus gesundheitlichen Gründen enorm wichtig.

Wie groß sollte der Anzündkamin sein?

Die Größe sollte generell nach dem Fassungsvermögen des Grills ausgerichtet werden. Die durchschnittliche Kapazität liegt bei ca. 3 kg. Es gibt Anzündkamine, die 28 bis 37 cm hoch sind und einen Durchmesser von nur 16,5 cm haben. Andererseits sind im Handel auch 23 cm hohe Modelle mit über 20 cm Durchmesser erhältlich. Die Maße sind natürlich auch auf die nicht runden Modelle übertragbar.

In der Praxis zeigt sich häufig, dass ein etwas höherer Anzündkamin mit einer eher geringen Auflagefläche nur einen bis maximal zwei Grillanzünderwürfel benötigt.

Worauf sollte man sonst noch achtgeben?

Ein Gitter mit zu breiten Abständen oder ein Trägerblech mit zu großen Löchern empfiehlt sich nur für die Verwendung von ausschließlich größeren Brennmaterialien. Da sich aber in einem Holzkohle- oder Brikettsack fast immer auch abgebröckelte Stückchen sammeln, sollte das Trägerelement auch für diese Reste ausgelegt sein.

Anzündkamine in den mittleren und höheren Preisklassen verfügen außerdem über einen Funkenschutz. Dieser sorgt für ein weitgehend funkenfreies Ausschütten der durchgeglühten Kohle.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sind zu beachten?

Damit es nicht zu Verbrennungen an der Hand kommen kann, sollte der Griff unbedingt hitzeisoliert sein. Viele Modelle haben deshalb einen Holzgriff oder zumindest eine Griffummantelung aus Holz oder aus einem hitzebeständigen Kunststoffmaterial. Dennoch darf man die Temperaturen nicht unterschätzen. Trotz Isolierung und Schutzschild empfiehlt sich ein Grillhandschuh, weil es im schlimmsten Fall auch zu ungewollten Berührungen an der extrem heißen Röhre kommen könnte.

Vor jeder einzelnen Nutzung sollte man außerdem genau prüfen, ob der Griff auch noch fest genug montiert ist. Fällt der Griff ab, kann die heiße Glut gefährliche Brandverletzungen verursachen.

Trotz der vergleichsweise geringen Rauchentwicklung darf der Kopf nicht zu dicht über den Anzündkamin gehalten werden, denn auch hier entwickeln sich sehr hohe Temperaturen, die beispielsweise Haut, Augen und Wimpern in Mitleidenschaft ziehen können.

Während das Brennmaterial durchglüht (im Durchschnitt sind es 15 bis 20 Minuten), sollte kein Flüssiggrillanzünder zum Beschleunigen hinzugegeben werden. Durch die daraus entstehenden Stichflammen könnte das Grillfest ansonsten mit schmerzhaften Verbrennungen im Krankenhaus enden.

Der Anzündkamin muss zudem restlos auf dem Grill entleert und dann auf einer nicht brennbaren Unterlage abgestellt werden. Nicht empfehlenswert sind dafür empfindliche Terrassenböden oder Tische aus Holz bzw. Kunststoff. Bestens geeignet wären hingegen Betonböden oder sandige Flächen. Ein Feuerlöscher oder ein mit Wasser gefüllter Behälter sollte sich ebenfalls in greifbarer Nähe befinden.

Dass ein Anzündkamin NICHT IN KINDERHÄNDE gehört, versteht sich eigentlich von selbst!

Zusammenfassende Übersicht über alle Fragen

  • Wie viel Geld möchte ich für den Anzündkamin maximal ausgeben?
  • Welches Fassungsvermögen sollte der Anzündkamin mindestens haben?
  • Bevorzuge ich einen hohen oder einen flachen Einfüllbehälter?
  • Welche Form wäre für meine Zwecke am besten?
  • Erfüllt der Anzündkamin die geforderten Sicherheitsaspekte?
  • Hält die Beschichtung auch dauerhaft hohe Temperaturen aus?
  • Sind die einzelnen Elemente sauber verarbeitet, gut fixiert und dick genug?
  • Befindet sich zwischen Griff und Röhre ein Schutzschild?
  • Ist der Griff ausreichend isoliert?
  • Besitze ich die passenden Grillhandschuhe?
  • Verfüge ich über eine feuerfeste Abstellfläche?
  • Habe ich bei Brandgefahr an die entsprechenden Löschutensilien gedacht?

Je nach Menge und Art des Brennmaterials dauert das Durchglühen mit Unterstützung eines Anzündkamins nur noch wenige Minuten. Damit gehören die langen Wartezeiten und das ständige Neuentzünden nun endlich der Vergangenheit an. Um diese Vorteile aber auch unbeschwert genießen zu können, sollten Sie vor dem Kauf und auch während der Nutzung die genannten Tipps beherzigen und nicht am falschen Ende sparen.

Vergleich Weber 7416 Rapidfire Rösle BBQ Bruzzzler 200100001066
Bewertung
5
4.75
4.125
Bild
Preis
Leistung
5
5
5
Verarbeitung
5
4
4
Ausstattung
5
5
4
Handhabung
5
5
3.5
Angebote Angebot Angebot Angebot

Veröffentlicht von Christian

Finde mich bei: Google+ oder Twitter. Ich freue mich über Feedback zum Inhalt oder dem Aufbau der Seite. Kontakt